16/06/26 - Investition für die Zukunft

Ein wichtiger Schritt in die Zukunft konnte für die Feuerwehr Uehlfeld gegangen werden. In der gestrigen Gemeinderatssitzung stand der Investitionsplan für die Feuerwehren der Gemeinde Uehlfeld als Tagesordnungspunkt auf dem Plan.
Unser federführender Kommandant Harald Anger konnte den Gemeinderäten/-innen in einer etwa zwei stündigen Präsentation darstellen, was in den nächsten Jahren für die Feuerwehren an Investitionen nötig sind, um die Sicherh...eit der Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Uehlfeld sowie den Feuerwehrdienstleistenden weiterhin in einem so guten Maße sicherstellen zu können und sogar zu verbessern.
Im ersten Schritt standen die nötigen Ersatzbeschaffungen für die Feuerwehr Uehlfeld an. So werden noch in diesem Jahr zwei neue Absturzsicherungen (werden benötigt um die Kameraden/-innen beim Arbeiten im Absturzgefärdeten Bereich zu sichern), ein Sprungpolster (zum Retten von Personen aus Wohnungen, die man nicht mit einer Drehleiter oder mit der Steckleiter erreicht) sowie 4 neue Atemschutzgeräte benötigt.
Auch ging es um neue Schutzkleidung für alle Feuerwehren der Gemeinde. Da in einigen Ortsteilwehren der Gemeinde die Kameraden/-innen noch mit Schutzanzügen der Form "Bayern2" aus den 1970er Jahren arbeiten müssen, sollen für alle Ortsteilwehren neue Schutzanzüge vom Typ "Bayern 2000" beschafft werden.
Um für die rund 20 Atemschutzgeräteträger der Stützpunktwehr Uehlfeld einen bestmöglichen Schutz beim Arbeiten unter Atemschutz bei Brandeinsätzen gewährleisten zu können, ist es nötig hier Überhosen und Überjacken nach den neuesten Normen anzuschaffen.
Als weiter Punkt stand die Anschaffung einer Wärmebildkamera auf dem Investitionsplan. Eine solche Kamera wird benötigt, damit vermisste Personen in verrauchten Gebäuden schnellstmöglich gefunden werden können und somit ihre Überlebenschancen um ein vielfaches gesteigert werden kann. Auch wird die Wärmebildkamera benötigt um kleinste Glutnester bei beispielsweise einem Kaminbrand frühzeitig aufspüren zu können, damit ein Großbrand verhindert werden kann.
Als letzter Punkt ging es um die Fahrzeugbeschaffung bei der Feuerwehr. Da die Fahrzeuge der Feuerwehr Uehlfeld mittlerweile ein sehr hohes Alter erreicht haben und zum Teil schon die ersten Mängel auftreten, ist es auch hier nötig sich um einen adäquaten Ersatz zu kümmern. So soll in einem ersten Schritt bis Ende 2017, ein HLF 20 für die Stützpunktwehr in Uehlfeld beschafft werden. Gleichzeitig geht in einem Ringtausch das LF 8 der Stützpunktwehr an die Ortsteilwehr nach Schornweisach.
Herzlich bedanken möchten wir uns auf diesem Wege noch einmal bei den Gemeinderäten/-innen und dem Bürgermeister, die uns die Möglichkeit gaben den Plan in einer solch freundschaftlichen Atmosphäre vorzustellen und schließlich mit großer Überzeugung und sehr guter Resonanz auf diesen Plan für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Uehlfeld stimmten.